Trauerbegleitung

Jedes Abschiednehmen von einem geliebten Menschen verändert uns und unser Leben, nichts ist mehr so, wie es einmal war, und manchmal kennen wir uns selber nicht mehr. Trauer über den Verlust erleben, aushalten und durchleben zu müssen, fordert viel von uns. Die Gefühle wechseln zwischen Schmerz, Verzweiflung, Einsamkeit, Ohnmacht, Wut und Sehnsucht.

Trauer beginnt nicht erst mit dem Tod. Trauer ist Teil des Abschiednehmens für die, die gehen, und für die, die zurückbleiben. Wir trauern über den Verlust von Menschen, die uns viel bedeuten. Daher sind Tränen kostbar, erlaubt und heilsam. Im Erinnern an das Erlebte und Verlorene, im Durchleben der verschiedenen Gefühle und Stimmungen, können sich Schritt für Schritt heilsame Kräfte entfalten. Trauer wird zu einem Weg, der sich entwickelt, während man ihn geht.

Wir laden Sie ein, Wege durch Ihre eigene Trauer hindurch zu suchen, zu gehen, auszuhalten und sich ermutigen zu lassen.


Trauergruppe

Nach dem Verlust eines geliebten Menschen ist es für Trauende nicht einfach, wieder in den „Alltag“ zurückzufinden. Trauer braucht Zeit und Trauer braucht Worte. Der Austausch mit anderen Trauernden kann dabei hilfreich sein. Wir bieten mit unserem Seminar Trauernden die Möglichkeit, sich im geschützten Rahmen einer Gruppe mit anderen auszutauschen, sich wesentlichen Fragen zu stellen und neue Schritte in ein verändertes Leben zu wagen. Teilnehmer können das Verständnis von Menschen in ähnlichen Situationen erfahren und miteinander ins Gespräch kommen.

Die Trauergruppe findet zweimal im Jahr an sechs Abenden statt. Die bis zu 10 Teilnehmenden melden sich verbindlich an.
Ausgebildete und erfahrene Trauerbegleiterinnen leiten die Gruppe.
Wir bitten um eine persönliche Anmeldung über das Hospizbüro.

Die neues Gruppe startet am 1. Oktober 2018 – mehr Informationen entnehmen Sie bitte unter Aktuelles.


Einzel-Trauerbegleitung

Trauer braucht Zeit und oft auch die Möglichkeit, erzählen und sich ausdrücken zu können. Wir bieten Ihnen in unserer Einzelberatung an, dass Sie über Gefühle und Gedanken sprechen können. Dass Sie sich erinnern, Fragen stellen, klagen und Tränen zulassen können …

Es kann manchmal hilfreich sein, sich in einem geschützten Rahmen zu öffnen, zu reflektieren und sich durch eine erfahrene Trauerbegleiterin ein Stück auf der Suche nach dem individuellen Weg zurück ins Leben begleiten zu lassen.

Gerne stehen wir Ihnen hierfür zur Verfügung. Unsere Beratung ist kostenfrei. Terminvereinbarung bitte über das Hospizbüro.

Trauer-Café

Trauer-Café 

Sie haben einen lieben Angehörigen verloren.
Vieles scheint sinnlos, das Leben gerät aus den Fugen, der Alltag wird von der Trauer und den Verlust dieses lieben Menschen bestimmt.
Abschied nehmen, das Vergangene zu akzeptieren, sich mit dem Verlust auseinanderzusetzen, das ist ein schmerzlicher und langer Prozess.

In unserem Trauer-Café finden Sie ein offenes Ohr, Verständnis, Trost, Kraft und eine kleine Unterbrechung ihres Alltages.
Hier haben Sie die Möglichkeit, anderen Trauernden zu begegnen und Kontakte aufzubauen.
In einer offenen und gemütlichen  Atmosphäre bietet sich die Gelegenheit zum Gespräch miteinander.
Es gibt Kaffee oder Tee und Menschen die zuhören.
Ehrenamtliche geschulte Trauerbegleiterinnen laden Sie herzlich ein!

Es braucht keine Anmeldung, kommen Sie einfach vorbei.
Jeden 3. Donnerstag im Monat von 14:30 bis 16:30 Uhr
in den Räumen der Hospizgruppe, Eisenbahnstraße 40, gegenüber dem Bahnhof

Weiter Informationen finden Sie unter Aktuelles.

weitere Trauerangebote

Wir arbeiten an weiteren Angeboten.